Rollspitzen

RNCF

Rollspitzen des Typs RNCF werden vorwiegend für Drehoperationen eingesetzt bei denen die Rollspitzen im Werkzeugrevolver aufgenommen wird, ein Ausgleich der Längenausdehnung des Werkstückes erforderlich ist oder ein Einsatz in einem manuellen Reitstock vorgesehen ist.

Auf dem gefederten Rotor sind Skalenringe zur Kraftanzeige angebracht. Die Kraftbereiche sind auf dem Schaft der Rollspitze eingraviert. Somit ist eine Bestimmung der anliegenden Axialkraft jederzeit möglich.

Mit dem abgesetzten Rotor wird ein besserer Zugang der Bearbeitungswerkzeuge zum Werkstück bei begrenztem Arbeitsraum gewährleistet.

Die Rotoren sind aus Werkzeugstahl gefertigt, sind durchgehärtet und besitzen neben einem hervorragenden Verschleißwiderstand eine sehr hohe Härte.

Die Rundlaufabweichung beträgt maximal 0,003mm.

Einsatz bei folgenden Prozessen:

Rollspitzen RNCF